Mitarbeitervertretung

Donnerstag, 11. Mai 2017

Informationen aus der Arbeits- und Dienstrechtlichen Kommission vom 8. Mai 2017


 Entgelterhöhungen nach TV-L werden rückwirkend zum 1. Januar    2017 gezahlt

 ADK beschließt Tätigkeitsmerkmale für Diakoninnen

 Aushilfskräfte in Kitas auch ohne Erfahrungszeiten pauschal in Stufe 3

Links für Informationen im Detail:

Kirchengewerkschaft Niedersachsen
Verband kirchlich Mitarbeitende

Dienstag, 9. Mai 2017

Ergebnis der Mitarbeitervertretungswahl für die Amtszeit 2017 - 2020

Die Mitarbeitervertretung des Kirchenkreises Holzminden-Bodenwerder setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

Martin Manske, Vorstzender (Küster)
Kerstin Wiedwald, stellvertretende Vorsitzende (KiTa Leiterin)
Sabine Pöhl, Schriftführerin, (Pfarrsekretärin)
Heiko Zufall, (Kirchenkreisjugenddiakon)
Ulrich Pohl, (Friedhofsverwalter)
Ilse Lewin, (Erzieherin)
Bianca Klindworth-Niederprüm, (Erzieherin)
Kerstin Stelzer-Schaper, (Erzieherin)
Bianca Auberg, (Erzieherin)

Die Wahlbeteiligung bei der Wahl am 7. April lag bei 60%.

Dienstag, 31. Januar 2017

Mitarbeiterversammlung

Die MAV lädt zur Mitarbeiterversammlung am Mittwoch, den 8.2.2017 in das Gemeindehaus der Lutherkirchengemeinde Holzminden (Kirchplatz 5) ein. Beginn ist 15 Uhr.

Tagesordnung:
1. Begüßung
2. Beschlussfassung zur Bildung einer gemeinsamen MAV gem. §5 MVG mit den Mitarbeitenden des Klosters Amelungsborn
3. Bericht aus der MAV
4. Aussprache
5. Bildung des Wahlausschusses zur Wahl der MAV für die Wahlperiode Mai 2017 bis März 2020
6. Erfahrungsaustausch mit der Einführung von Arbeitszeitkonten und Zeiterfassung
7. Verschiedenes

Diese Mitarbeiterversammlung ist den Dienststellenleitungen bekannt gegeben worden und zählt als Arbeitszeit.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 1. Februar 2017.

Donnerstag, 15. September 2016

EFAS-Newsletter 09/2016

Die Evangelische Fachstelle für Arbeitssicherheit hat einen neuen Newsletter veröffentlicht:


1. EFAS-Arbeitsschutzregister online

2. Barrierefreie Gestaltung von Arbeitsplätzen

3.Hilfestellung bei Mehrfachbelastung durch Beruf, Familie und Ehrenamt


4. Risiko Zeckenstich - was tun?
 

Freitag, 8. Juli 2016

Ferienzeit

Die Sommerferien stehen vor der Tür und auch die Kolleginnen und Kollegen der MAV werden in den kommenden Wochen ihren Jahresurlaub nehmen.


Im Büro gibt der Anrufbeantworter über die Erreichbarkeit Auskunft.
Wir wünschen gute Erholung und schöne Ferien!

Donnerstag, 16. Juni 2016

ADK-Info 3/2016


Tarifeinigung für die Beschäftigten der hannoverschen Landeskirche

Der Gesamtausschuss der Mitarbeitervertretungen teilt auf seiner Homepage mit:

"Überraschend kam es nur eine Woche nach der Demonstration von rund 1400 Beschäftigten der hannoverschen Landeskirche vor der im Henriettenstift tagenden Landessynode zu einer Tarifeinigung. Die Arbeits- und Dienstrechtliche Kommission einigte sich am 09.06.2016 darauf, dass die ausstehende Tariferhöhung von 2,3 % (mindestens 75 Euro für Vollzeitbeschäftigte) rückwirkend zum 1. März 2016 analog zum öffentlichen Dienst im Land Niedersachsen übernommen wird. Mit einer Auszahlung ist mit den Juli-Gehältern zu rechnen. Auch wurde eine Einigung darüber erzielt, dass die Arbeitnehmer in der hannoverschen Landeskirche sich ab dem 01.01.2017 am Umlagesatz der Zusatzversorgungskasse, der über 4 % hinausgeht, zur Hälfte beteiligen. Dies soll bis zu einem Umlagesatz von maximal 6 % gelten und bedeutet augenblicklich, dass ab dem nächsten Jahr bei einem Umlagesatz von 4,8 % durch die Arbeitnehmer 0,4 % des Bruttogehaltes an Eigenbeteiligung zu erbringen sind.
Auch bei der auf der Demonstration vehement vertretenen Forderung nach einem Umstieg vom TV-L auf den TVöD wurde ein Teilerfolg erzielt. Ab dem 01.01.2017 erfolgt für den Erziehungsdienst die Anwendung der Entgelttabelle des SuE (TVöD). Inwiefern auch der Sozialdienst in diese Regelung einbezogen werden soll, wird in der nächsten ADK-Sitzung weiterverhandelt. Für die anderen kirchlichen Beschäftigten konnte keine Einigung über einen Umstieg vom TV-L auf den TVöD erzielt werden. Während die Arbeitnehmerseite den vollständigen Wechsel zum Kommunaltarif (TVöD) fordert, wollen die Arbeitgeber augenblicklich weiterhin den TV-L anwenden."

Efas Newsletter April 2016

Die Evangelische Fachstelle für Arbeitssicherheit behandelt in ihren neuen Ausgabe folgende Themen:
1. Sicher mit dem Rad zur Arbeit
2. Sicher und gesund bei der Flüchtlingshilfe
3. Gutes Sehen im Büro - Brille und Bildschirm aufeinander abstimmen
4. Gefährliche Produkte finden - Datenbank der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Montag, 21. Dezember 2015

Weihnachten

Die Mitarbeitervertretung wünscht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Angehörigen und Freunden ein schönes Weihnachtsfest und eine sorgenfreie und besinnliche Zeit!

Dienstag, 8. Dezember 2015

Donnerstag, 16. Juli 2015

EFAS-Newsletter 02/2015

Die Evangelische Fachstelle für Arbeitssicherheit hat ihren zweiten Newsletter 2015 veröffentlicht:



1.       Neue EFAS-Broschüre „Der Mensch im Mittelpunkt“
Arbeits- und Gesundheitsschutz in der evangelischen Kirche

2.       „Ihr Leitfaden zur arbeitsmedizinischen Betreuung“
Neue EFAS-Broschüre mit Informationen, Wegen und Lösungen zur Arbeitsmedizin in der evangelischen Kirche

3.       EFAS-Postkarten zum Schmunzeln und Nachdenken

4.       Qualifizierung Systemische Arbeitsschutzberatung
Qualifizierungsangebot der BGW

5.       Neue Betriebssicherheitsverordnung seit 01.06.2015 in Kraft



Donnerstag, 23. April 2015

Efas-Newsletter 01/2015

Der erste Newsletter im Jahre 2015 der Evangelischen Fachstelle für Arbeitssicherheit ist erschienen. Er steht zum Download hier bereit.

Inhalt:
1. Die Kampagne eile achtsam auf der ZielgeradenLetzte Termine für eile achtsam-Tage sind vergeben

2. Neue Vorschrift "Grundsätze der Prävention"Jetzt unter dem Namen "DGUV Vorschrift 1"

3. Änderung der Ausbildung zum Ersthelfer zum 01.04.2015

Montag, 20. April 2015

Übernahme des Tarifergebnisses für den kirchlichen Bereich

Der Gesamtausschuss berichtet auf seiner Homepage unter Berufung auf die Kirchengewerkschaft Niedersachsen: "Wie die Kirchengewerkschaft Niedersachsen auf ihrer Homepage berichtet, hat der ADK-Vorbereitungsausschuss am 16.04.2015 entschieden, dass die Auszahlung der Entgelterhöhungen im TV-L-Bereich unter Vorbehalt bereits mit den Mai-Entgelten rückwirkend ab März 2015 erfolgen soll. Die Kirchen haben grundsätzlich ihre Bereitschaft erklärt, im Vorgriff auf einen noch ausstehenden Beschluss der Arbeits- und Dienstrechtlichen Kommission die Entgelterhöhungen im Geltungsbereich der Dienstvertragsordnung im Rahmen der Tarifeinigung in den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst der Länder umzusetzen. Dort ist die Tarifeinigung allerdings noch nicht rechtsgültig, da die Tarifparteien eine Erklärungsfrist bis zum 30. April 2015 haben. So werden die Gewerkschaftsmitglieder befragt, ob sie das Verhandlungsergebnis akzeptieren. Es ist allerdings von einer Annahme auszugehen."

Donnerstag, 2. April 2015

Tariferhöhung im öffentlichen Dienst

Wie die Kirchengewerkschaft Niedersachsen auf ihrer Homepage berichtet, gibt es im öffentlichen Dienst ein Verhandlungsergebnis: "Einigung in Potsdam: Am 28.03.2015 hätte symbolisch weißer Rauch über Potsdam aufsteigen können. In der vierten Verhandlungsrunde gab es ein Ergebnis in den Tarifverhandlungen zwischen den Tarifvertragsparteien des öffentlichen Dienstes der Länder: “Danach werden die Tarifgehälter in zwei Schritten angehoben: rückwirkend zum 01.03.2015 steigen sie um 2,1 Prozent, zum 01.03.2016 erfolgt ein weiterer Anhebungsschritt um 2,3 Prozent, mindestens aber um 75 EUR pro Monat. (…) Um die Leistung der Zusatzversorgung auch bei steigender Lebenserwartung zu sichern, werden die Beiträge zur Zusatzversorgung des Bundes und der Länder (VBL) im Westen zum 01.07.2015 um 0,2 Prozent und in den beiden Folgejahren um jeweils 0,1 Prozent erhöht.” (ver.di-Pressemitteilung vom 28.03.2015). Die ursprüngliche Forderung der Gewerkschaften war noch vor Beginn der Verhandlungsrunde eine Entgelterhöhung von 5,5 Prozent, mindestens 150 EUR monatlich. Ob dieses Tarifergebnis so wirksam wird, hängt noch von einer Mitgliederbefragung der Gewerkschaften ab!"
Wie es zur Übernahme dieses Abschlusses für die kirchenlichen Arbeitnehmer kommen kann, wird dort im weiteren erläutert.

Montag, 22. Dezember 2014

Weihnachten

Die Mitarbeitervertretung wünscht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Angehörigen und Freunden ein schönes Weihnachtsfest und eine sorgenfreie und besinnliche Zeit!

ADK Info 3/2014


Freitag, 12. Dezember 2014

Neue Homepage der Kirchengewerkschaft Niedersachsen

Die aus dem Mitarbeitervertretungsverband hervorgegangene Kirchengewerkschaft Niederersachsen präsentiert sich auf einer neue Homepage. Dort erfahrt werdet ihr zukünfig weiter über die Arbeit der KG informiert.
Ausserdem wird dort ein Jubiläum angekündigt: 10 Jahresfeier